Tim Rich­ter — Journalist/Autor, IT-Exper­te, Kom­mu­ni­ka­ti­ons­pro­fi, Außen­po­li­ti­ker und Ver­bands­ex­per­te

Tim Rich­ter ist erfolg­rei­cher Debat­tie­rer, Journalist/Autor und Ehren­amts­trä­ger in ver­schie­de­nen Insti­tu­tio­nen. Er arbei­tet als frei­er Jour­na­list und Her­aus­ge­ber des Fach­buchs “Soci­al Media in Ver­bän­den” sowie Autor des Buches “Schaf­fen die Ver­ein­ten Natio­nen den ewi­gen Frie­den?” und zahl­rei­cher Auf­sät­ze in ver­schie­de­nen Medi­en. Wei­ter­hin ist er Dozent für digi­ta­le Stra­te­gi­en, Medi­en­nut­zung und Kom­mu­ni­ka­ti­on sowie er gro­ße Ver­bän­de und NGO zur Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ar­beit und in Fra­gen der Digi­ta­li­sie­run­g/IT-Infra­struk­tur berät und pro­mo­viert der­zeit zu Ver­bän­den und Gesell­schaf­ten in Deutsch­land.

Als Mit­glied des Bun­des­vor­stan­des der DGVN Deut­schen Gesell­schaft für die Ver­ein­ten Natio­nen und für den Vor­stand der DGVN im Land Ber­lin-Bran­den­burg, bringt er sich ehren­amt­lich auf dem Feld inter­na­tio­na­ler Bezie­hun­gen und der Ver­mitt­lung glo­ba­ler Her­aus­for­de­run­gen sowie dem Ver­ständ­nis für die aktu­el­len Vor­gän­ge in der Außen-, Sicher­heits-, Welt­wirt­schafts-, Ent­wick­lungs-, Umwelt­po­li­tik sowie in ande­ren Poli­tik­fel­dern ein.

Wei­ter­hin ist er Redak­ti­ons­lei­ter des Deut­schen Ver­bän­de Forum — verbaende.com und Mit­glied der Redak­ti­on des Ver­bän­de­re­port, das er auch als Haupt­stadt­re­prä­sen­tant in Ber­lin ver­tritt. Regel­mä­ßig tritt Rich­ter als Mode­ra­tor ver­schie­de­ner Ver­an­stal­tun­gen in Erschei­nung und ist Ehren­gast ver­schie­de­ner Debat­tier-Ver­an­stal­tun­gen.

Tim Rich­ter ist Mas­ters-Schwim­mer beim Ber­li­ner TSC, tritt dort bei ver­schie­de­nen Wett­kämp­fen auf, zuletzt bei der Deut­schen Mas­ters-Meis­ter­schaft “Lan­ge Stre­cke” und ist pas­sio­nier­ter Läu­fer. Sei­ne Halb­ma­ra­thon-Best­zeit steht bei 1:34:14 Stun­den.

Er war er von 2008 bis Ende 2013 Mit­glied im Kura­to­ri­um von BIMUN/SINUB, einer UN-nahen Initia­ti­ve zur Simu­la­ti­on inter­na­tio­na­ler Insti­tu­tio­nen. Im Jahr 2006 wur­de er Best Speaker à la Gran­de Éco­le Sci­en­ces Po Paris, rep­re­sen­té États-Unis à ECOFIN Eco­no­mic Finan­ci­al Com­mit­tee und gewann 2007 mit sei­ner Dele­ga­ti­on sowohl den Hono­r­able Men­ti­on Award” als auch den Preis für “Out­stan­ding Posi­ti­on Papers” bei der Natio­nal Model United Nati­ons in New York.

Zudem war er West­deut­scher Meis­ter 2008, Meis­ter der Streit­kul­tur Tübin­gen 2009 und 2010, Fina­list und Sie­ger vie­ler wei­te­rer Tur­nie­re der ZEIT-DEBATTEN-Serie des VDCH sowie Chef­ju­ror der Deut­schen Meis­ter­schaft 2011 in Hei­del­berg, der West­deut­schen Meis­ter­schaft 2009, 2010 und 2011, der Mas­ters’ Cup 2008, 2009, 2012, 2013, diver­ser ZEIT DEBATTEN und ande­rer Tur­nie­re. Von 2007 bis Ende 2012 war er Mit-Her­aus­ge­ber eines gro­ßen inter­na­tio­na­len Blog-Maga­zins zum Debat­tie­ren, der “Ach­ten Minu­te”. Von 2005 bis 2008 war er Vor­stands­mit­glied des Debat­tier­club Bonn, davon 2007/2008 als Prä­si­dent. Im glei­chen Jahr war er Vize­prä­si­dent, zudem von 2008 bis August 2010 Prä­si­dent des Ver­ban­des der Debat­tier­clubs an Hoch­schu­len e.V. (VDCH).

Bis zum Som­mer­se­mes­ter 2012 lehr­te als Dozent für all­ge­mei­ne Rhe­to­rik und Prä­sen­ta­ti­on an der Uni­ver­si­tät in Bonn. Von August 2012 bis Sep­tem­ber 2014 war er Vize­prä­si­dent in der Deut­schen Debat­tier­ge­sell­schaft e.V. (DDG), trat jedoch nicht wie­der zur Wahl an, um sich ande­ren Pro­jek­ten wid­men zu kön­nen. Von Sep­tem­ber 2013 bis August 2015 unter­hielt er gemein­sam mit Domi­nik Ber­nau­er das Blog-Pro­jekt “Medal of Can­cer”, um auf die Krank­heit Krebs auf­merk­sam zu machen, aus Betrof­fe­nen-Sicht auf­zu­klä­ren und Mut zu machen.

Er stu­dier­te Phi­lo­so­phie, Geschich­te und Rechts­wis­sen­schaft in Bonn und pro­mo­viert der­zeit über “Ver­bän­de und Gesell­schaf­ten in Deutsch­land”.